Velo Continentale

„Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu ├╝berlassen“



Final Stretch


Image

Mühsam mit Gegenwind und Regen radeln wir von Riga nach Pärnu, die Wege abseits der großen Straßen sind kaum befahrbar, so macht uns zusätzlich der Verkehr zu schaffen. Der Spaß hält sich in Grenzen, aber die Sehnsucht nach dem neuen Land treibt uns irgendwie vorwärts. Nach einem Pausentag in Pärnu mit Strand und Minigolf ist das Wetter deutlich besser, die Nebenstraßen auch, die tolle Landschaft auf den Inseln im Westen Estlands rundet die Sache ab. Einzig die geplante Route lässt sich aufgrund einer ausgefallenen Fähre nicht realisieren. Freundliche Esten nehmen uns auf dem Pick-up mit zurück zum Festland von wo aus wir eine andere Fähre nehmen.

Zwei Tage später erreichen wir unsere Destination Tallinn. Wir basteln an den Rädern und machen sie flugfertig ehe es per Bus nach St. Petersburg für drei Tage geht. 

Tag 8, Riga - Tuja: 83km, 530HM, 20,9km/h
Tag 9, Tuja - Pärnu: 115km, 810Hm, 21,5km/h
Pausentage Pärnu
Tag 10, Pärnu - Muhu: 135km, 760Hm, 20,4km/h
Tag 11, Muhu - Käina: 112km, 360Hm, 22,8km/h
Tag 12, Käina - Haapsalu: 81,3km, 320Hm, 21,4km/h
Tag 13, Haapsalu - Tallinn: 104km, 600Hm, 21,2km/h