The King of Mekong

„Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen“



Easy Rider


Image

Eine langgezogene Linkskurve aus dem Schatten der hohen Bäume ins strahlende Licht, der kleine 125cc Motor knattert und ich schwebe einer neuen sensationellen Aussicht entgegen. Ich lege mich nach rechts in die nächste Kurve, und sause wieder in den Wald hinein. Endlos reiht sich eine Kurve an die nächste auf dem Weg nach Pai, etwa 160km nördlich von Chiang Mai. Die Luft ist ein wenig kühler, angenehm fühlt sich der Fahrtwind an und die Straße ist fast leer.

Ein Wiegen nach rechts und der nächste Schritt ist geschafft. Drei Tonnen Fleisch und Knochen unter mir bewegen sich gemächlich schaukelnd durch die Büsche, etwas unsicher sitze ich in unberuhigender Höhe. Richtig Spaß macht aber das anschließende Planschen mit den Elefanten im Fluß, wo mein neuer Freund mir auf Kommando zeigt, wie stark und schnell er ist, indem er mich im hohen Bogen ins erfrischende Nass befördert. Wieder hochgeklettert bekomme ich dann eine weitere Ladung Wasser per Rüsseldusche ins Gesicht. Schon gut Kollege!